Or, cialis pour homme ils ont un rôle pivot dans le système de soins. Elles ne achat viagra shop online org le seront plus à partir de septembre 2013. Je synthroid me suis sentie moche, nulle, triste. Ce qui cialis ou viagra prix peut rapporter beaucoup à certains. Leur cialis pas cher pharmacie nombre a doublé entre 1980 et 2008. Le viagra bas prix tribunal doit continuer à les entendre jeudi. Il en lamisilate prix voulait à la terre entière. Le gouvernement achat viagra pfizer est resté prudent sur ce sujet. Il faut acheter levitra non generique être en veille permanente ». « prix boite viagra pharmacie Je suis toujours séronégatif », la rassure Thomas. Il y lamisilate vente libre a donc plusieurs cas de figure. La combinaison kamagra superactive a été baptisée PaMZ . Ou leurs viagra sublingual cheveux. Son chiffre quel est le prix du viagra en pharmacie d affaires est de 3,4 milliards d euros. Le vieillissement sildenafil pas cher est accéléré. Puis aux peut acheter viagra belgique deux tiers les trente jours suivants. La réalité www.vardénafil n est peut-être pas aussi simple. On est commander lasix en 1973. Certains viagra pour homme ne passent d ailleurs pas à l acte. Les kamagra vente libre etats unis spécialistes doivent en tout cas gérer la panique. Die ARTICLES-Schleife - SPIP
SPIP

[ar] [ast] [bg] [br] [ca] [co] [cpf] [cs] [da] [de] [en] [eo] [es] [eu] [fa] [fon] [fr] [gl] [id] [it] [ja] [lb] [nl] [oc] [pl] [pt] [ro] [ru] [sk] [sv] [tr] [vi] [zh] Espace de traduction

Herunterladen

Die ARTICLES-Schleife

Juli 2004

Alle Fassungen dieses Artikels:


Eine Artikel-Schleife wird codiert, indem man ARTICLES (mit einem «S»!) in die Klammern setzt:

Die in einer solchen Schleife enthaltenen Elemente sind Artikel.

Anmerkung. Eine ARTICLES-Schleife gibt nur veröffentlichte Artikel zurück. (Es gibt keine Methode, mit der man Artikel in den Stadien «in Bearbeitung», «zur Veröffentlichung vorgeschlagen» oder «abgelehnt» anzeigen kann.)

Die Auswahl-Kriterien

Man kann das eine oder andere der folgenden Kriterien verwenden, um anzugeben, wie die Elemente ausgewählt werden sollen.

-  {tout} Die Artikel werden auf der gesamten Site ausgewählt (in allen Rubriken). Wird vor allem benutzt, um auf der Startseite die neuesten Artikel (aus der gesamten Site) anzuzeigen. [Tatsächlich wird das Kriterium «tout» auf informatische Weise nicht behandelt: es ist eine Erinnerungshilfe für den Webmaster; man erhält dasselbe Resultat, wenn man keines der folgenden Kriterien angibt.]

-  {id_article} Der durch id_article identifizierte Artikel wird zurückgegeben. Da die Identifizierer der Artikel unverwechselbar eindeutig sind, kann dieses Kriterium nur ein Resultat von einem oder keinem Artikel zurückgeben.

-  {id_rubrique} Eine Liste der in der Rubrik id_rubrique enthaltenen Artikel wird zurückgegeben.

-  {id_secteur} Die Artikel aus dem bezeichneten Sektor werden zurückgegeben (ein Sektor ist eine Rubrik, die von keiner anderen Rubrik abhängt, die sich also an der Wurzel der Site befindet).

-  [SPIP 1.4] {branche} : Das Kriterium {branche} gibt die Menge der Artikel zurück, die sich in der Rubrik UND in ihren Unterrubriken befinden. (Es handelt sich um eine Art von Erweiterung des Kriteriums {id_secteur}. Es ist allerdings im Gegensatz zu beispielsweise {id_secteur=2} nicht möglich, eine Verzweigung (frz. branche) direkt anzusprechen (beispielsweise mit {branche=2} ): technisch ausgedrückt muß die betreffende Rubrik im aktuellen Kontext auftreten. Dieses Kriterium sollte sparsam verwendet werden: wenn Ihre Site gut strukturiert ist, werden Sie nur in Ausnahmefällen darauf angewiesen sein, es zu benutzen.)

-  {id_auteur} Es werden die Artikel zurückgegeben, die mit dem angegebenen Autoren-Identifizierer korrespondieren (wird benutzt, um die Liste der Artikel anzuzeigen, die ein bestimmter Autor geschrieben hat).

-  {id_mot} Es werden die Artikel zurückgegeben, die mit dem angegebenen Schlagwort-Identifizierer korrespondieren (wird benutzt, um die Liste der Artikel anzuzeigen, die ein bestimmtes Thema behandeln).

-  [SPIP 1.3] {titre_mot=xxxx} oder {type_mot=yyyy} Es werden die Artikel zurückgegeben, die mit dem Schlagwort verbunden sind, dessen Name «xxxx» ist, oder die mit Schlagwörtern verbunden sind, die in der Gruppe «yyyy» zusammengefaßt sind. Achtung, man kann nicht mehrere {titre_mot=xxxx}- oder {type_mot=yyyy}-Kriterien in derselben Schleife verwenden.

-  [SPIP 1.4] {id_groupe=zzzz} Erlaubt die Auswahl der Artikel, die mit einer Gruppe von Schlagwörtern verbunden sind. Im Prinzip identisch mit dem oben beschriebenen {type_mot}; wenn man aber mit einem Identifizierer (Gruppen-Nummer) arbeitet, ist die Syntax «sauberer». [Beachten Sie: Dieses Kriterium kann (im momentanen Entwicklungsstadium von SPIP) nicht mit dem oben beschriebenen {type_mot=yyyy} zusammen verwendet werden.]

-  [SPIP 1.7.1] {lang} Wählt die Artikel in der Sprache aus, die in der Adresse der Seite verlangt wird.

-  [SPIP 1.7.2] Die Kriterien {date} (oder {date=...} oder {date==...}) erlauben die Auswahl eines Artikels anhand des Datums, das in der URL übergeben wird.

-  {recherche} Es werden die Artikel zurückgegeben, die mit den in der Such-Schnittstelle (der in SPIP integrierten Suchmaschine) angegebenen Wörtern korrespondieren. Schauen Sie sich hierzu den der Suchmaschine gewidmeten Artikel an.

Die Anzeige-Kriterien

Wenn einmal eines der oben besprochenen Kriterien festgelegt ist, kann man die folgenden Kriterien anbringen, um die Anzahl der angezeigten Elemente einzugrenzen.

-  Natürlich können die allen Schleifentypen gemeinsamen Kriterien angewandt werden.

-  {exclus} erlaubt es, aus dem Resultat den Artikel auszunehmen, in dem man sich bereits befindet (wenn man beispielsweise die Artikel anzeigt, die in derselben Rubrik enthalten sind, möchte man keinen Link zu dem Artikel anzeigen, in dem man sich bereits befindet).

-  {doublons} oder {unique} (diese beiden Kriterien sind vollkommen identisch) erlauben es, die Anzeige von Artikeln zu unterdrücken, die bereits in anderen ebenfalls mit {doublons} markierten Schleifen angezeigt werden.

Die Tags dieser Schleife

Die aus der Datenbank entnommenen Tags

Die folgenden Tags korrespondieren mit Elementen, die direkt aus der Datenbank entnommen werden. Sie können sie auch als Sortier-Kriterien verwenden (z.B. {par date} oder {par titre}).

-  #ID_ARTICLE zeigt den unverwechselbaren Identifizierer des Artikels an. Wird benutzt, um nicht vorgefertigte Hypertext-Links zu fabrizieren (beispielsweise zu einer Seite «In einem druckbaren Format anzeigen»).

-  #SURTITRE gibt den einleitenden Titel zurück.

-  #TITRE gibt den Titel des Artikels zurück.

-  #SOUSTITRE gibt den Untertitel zurück.

-  #DESCRIPTIF gibt die Beschreibung zurück.

-  #CHAPO gibt den einführenden Text (Kopf; «chapeau» in der französischen Fassung) zurück.

-  #TEXTE gibt den Haupttext des Artikels zurück.

-  #PS gibt das Postskriptum zurück.

-  Die Daten: #DATE, #DATE_REDAC, #DATE_MODIF werden in der Dokumentation zum Punkt «Die Verwaltung von Datumsangaben» erklärt.

-  #ID_RUBRIQUE ist der Identifizierer der Rubrik, von der der Artikel abhängt.

-  #ID_SECTEUR ist der Identifizierer des Sektors, von dem der Artikel abhängt (der Sektor ist die Rubrik, die an der Wurzel der Site gelegen ist).

-  #NOM_SITE und #URL_SITE korrespondieren mit den Daten des «Hypertext-Links» zum Artikel (wenn Sie diese Option aktiviert haben).

-  #VISITES ist die Anzahl der Besuche bei diesem Artikel.

-  #POPULARITE gibt den Prozentsatz der Popularität dieses Artikels an, siehe hierzu die Dokumentation zum Punkt «Die Popularität von Artikeln».

Die von SPIP berechneten Tags

Die folgenden Elemente werden von SPIP berechnet. (Sie können nicht als Sortier-Kriterien benutzt werden.)

-  #NOTES die Fußnoten (auf Grundlage der Analyse des Texts berechnet).

-  #INTRODUCTION: [SPIP 1.4] Wenn der Artikel eine Beschreibung enthält, ist sie es, die hier verwendet wird; ist das nicht der Fall, zeigt SPIP die ersten 600 Zeichen vom Anfang des Artikels an (zuerst den Kopf, dann den Text). [SPIP 1.3] In früheren Versionen von SPIP sind es systematisch immer die ersten Zeichen des Artikels (erst Kopf, dann Text), die hier in Betracht gezogen werden (die Beschreibung wird nicht benutzt).

-  #LESAUTEURS die Autoren des Artikels. Damit kann man die Erzeugung einer AUTEURS-Schleife vermeiden, mittels derer man dasselbe Resultat erhalten könnte.

-  #URL_ARTICLE ist die URL der Seite des Artikels.

-  #FORMULAIRE_FORUM fabriziert eine Schnittstelle, mittels derer man eine Nachricht als Antwort auf den Artikel posten kann.

-  #FORMULAIRE_SIGNATURE fabriziert eine Schnittstelle, mittels derer man die Petition unterschreiben kann, die mit dem Artikel verbunden ist.

-  #PARAMETRES_FORUM fabriziert die Liste der Variablen, die von der Formular-Schnittstelle ausgewertet werden, mittels derer man auf den Artikel antworten kann. Ein Beispiel:
-  [<A HREF="forum.php3?(#PARAMETRES_FORUM)">Auf diesen Artikel antworten</A>]

Die Logos

-  #LOGO_ARTICLE Das Logo des Artikels, gegebenenfalls mit der Verwaltung des Mouseovers.

-  #LOGO_ARTICLE_RUBRIQUE Das Logo des Artikels, das eventuell durch das Logo der Rubrik ersetzt wird, wenn es kein spezielles Logo für den Artikel gibt.

-  #LOGO_RUBRIQUE Das Logo der Rubrik des Artikels.

Die Logos nehmen auf folgende Weise ihren Platz ein:

[(#LOGO_ARTICLE|Ausrichtung|Adresse)]

Die Ausrichtung kann left oder right sein. Die Adresse ist die URL des Zielobjekts des Links, der mit diesem Logo verbunden ist (beispielsweise #URL_ARTICLE). Wenn man die Adresse nicht angibt, kann der Button nicht angeklickt werden.

Wenn man direkt nur den Namen der Datei des Logos erhalten will (während die vorhergehenden Tags den vollständigen HTML-Code produzieren, mit dem das Bild in die Seite eingefügt wird), beispielsweise um ein Bild als Hintergrund anzuzeigen, benutzt man das Filter |fichier auf folgende Weise:

Auf anderem Wege erlauben zwei Tags, sich nur ein einziges von zwei Logos zu verschaffen:

-  #LOGO_ARTICLE_NORMAL ist das Logo ohne Mouseover;
-  #LOGO_ARTICLE_SURVOL ist das Mouseover-Logo.


Layoutvorlage dieser Seite ansehen Realisiert mit SPIP | Espace de traduction | Redaktion