Die ersten Artikel verfassen

Nun ist es an der Zeit endlich die ersten Artikel zu schreiben.

N.B. Wenn Sie bereits SPIP Skelette manipuliert haben, wissen Sie, dass mindestens ein Artikel vorhanden sein muss, um mit SPIP arbeiten zu können. Wir empfehlen Ihnen sogar, da wir das graphische Interface entwickeln, ein Maximum an Artikeln pro Rubrik und mehrere Rubriken zu erstellen... und am Besten Artikel mit verschiedenen Textlängen, mit oder ohne Überschrift, mit oder ohne Chapeau, Beschreibung... Natürlich können die Artikel, für die ersten Tests des Interfaces, "Faketexte" enthalten (irgendein Text aus dem Internet kopiert oder "lorim ipsum"-Texte http://www.lipsum.com ...).

Eine Rubrik pro Game

Wir haben uns dazu entschlossen, alle Artikel über ein Game in ein und derselben Rubrik zu gruppieren. Bevor wir also den ersten Artikel erstellen, muss eine Rubrik mit dem Namen des Games erstellt werden (zur Erstellung der nachfolgenden Artikel begeben wir uns natürlich dann in diese Rubrik).

Die Rubrik erfüllt eine wichtige Rolle: Die in der Rubrik enthaltenen Artikel bekommen automatisch den Namen des Games und das Logo übergeben. Zum Beispiel erstellen wir die Rubrik "Resident Evil: Code Veronica" und ordnen ihr ein Logo zu. Wenn wir nun einen Artikel mit den Lösungen in dieser Rubrik erstellen, müssen wir nicht mehr den Namen des Games in der Überschrift erwähnen (sondern einfach nur «Komplettlösung» in den Titel schreiben) und das Logo wird auch automatisch hinzugefügt.

Begeben wir uns in die Rubrik:
-  Action/adventure | Survival horror

und erstellen eine neue Unterrubrik «Resident Evil: Code Veronica».

Wir schreiben eine "Beschreibung" für diese Rubrik, in der das Game kurz vorgestellt wird.

Als Logo können wir einen Screenshot des Spiels in die Rubrik einfügen.

N.B. Die Logos der Rubriken werden das Gesamtlayout der Seite stark beeinflussen. Wir empfehlen Ihnen deshalb immer die selben Dimensionen und Bildqualität zu nutzen. Dies vereinfacht später eine kohärentes Layout der Seite. Wir nehmen zum Beispiel die Dimensionen 120 x 160 Pixel für jedes Rubrikenlogo.

Das ergibt:

image 400 x 181
image 400 x 181

Testbericht des Games!

Voilà, die Rubrik wurde erstellt und wir können unseren ersten Artikel über das Game erstellen.

N.B. Wir machen auf einen ersten Nachteil der Seite aufmerksam: Man muss darauf achten (und die anderen Redakteure der Seite darauf aufmerksam machen), dass man die Rubrik erstellen muss, bevor man den ersten Artikel verfasst. Obwohl der natürliche Vorgang eher wäre, den Artikel in der Rubrik «Survival horror» zu erstellen und ihm dann den Namen des Games zuzuweisen. Für eine simpel aufgebaute Seite, die nur Spiele auf einer Plattform vorstellt, ist dieses Vorgehen genügend. Aber, da wir uns für ein komplexes Projekt entschieden haben, müssen wir bestimmte Formalismen beachten und einhalten.

Am Anfang werden also Texte geschrieben, Bilder eingefügt... nichts unbekanntes für uns.

Allerdings sollten folgende zwei Punkte beachtet und systematisch durchgeführt werden:
-  Wird der Name des Games im Artikel (Titel, Überschrift, Untertitel ...) immer angegeben ?
-  Ist die "Beschreibung" verbindlich?

Diese beiden Punkte beeinflussen die Art und Weise, wie wir die Skelette konstruieren werden. Sie können sich aussuchen, ob Sie die Punkte beachten oder nicht und die Skelette dementsprechend erstellen.

Für die Beispiele in unserem Tutorial haben wir uns dazu entschieden, dass der Name des Games NICHT im Artikel erscheint (weder im Titel, noch in der Überschrift oder Untertitel). Der Name wird systematisch durch die Rubrik angegeben. Und in unseren Skeletten fügen wir #DESCRIPTIF ein, es ist also verbindlich eine Beschreibung hinzuzufügen, sonst bleibt der Bereich für die Beschreibung leer.

Wir müssen auch nicht zwangsläufig jedem Artikel ein Logo hinzufügen, da dieser automatisch das Logo der Rubrik bekommt. Falls wir dennoch ein Logo hinzufügen wollen, sollte unser oben festgelegtes Format von 120 x 160 Pixel beachtet werden.

Das kommt in etwa dabei raus:

image 140 x 300
image 140 x 300

-  Der Titel des Artikels enthält nicht den Namen des Games, sondern einen Aufhänger, wie zum Beispiel «Claire Redfield kehrt zurück»);

-  Es gibt eine Beschreibung;

-  Wir benutzen ausschliesslich das Online-Erscheinungsdatum des Artikels (nicht das «Datum der ersten Veröffentlichung» - wir haben sogar diese Option in der Konfiguration deaktiviert). Dieses Datum entspricht dem Datum der Veröffentlichung des Artikels, wenn die Website aktualisiert wird (dies erleichtert die Datumsverwaltung der Spiele die neu auf den Markt kommen, dazu später mehr).

-  Wir behandeln wie immer folgendermaßen die Autoren: Ein Autor ist ein Redakteur der auf der Seite einen Artikel geschrieben hat (Tests, News ...). Hier keine Angaben wie «Autor des Games» machen.

Für welche Plattform(en)? Welcher Artikeltyp?

Nun müssen wir nur noch angeben, um welche Plattform es in dem Artikel geht und um welchen Artikeltyp es sich handelt.

Hierzu nutzen wir die Drop-Down-Menüs «Ein Schlagwort hinzufügen». Und so sieht das in der Praxis aus...

image 333 x 183
image 333 x 183

Wir nehmen an, dass der Artikel Test genauso für die Plattform Dreamcast, also auch für die Playstation 2 gültig ist. Falls die beiden Gameversionen pro Plattform wirklich sehr verschieden sind, können wir genauso gut pro Plattform einen Artikel schreiben. Dann reicht es aus, einfach nur eine Plattform pro Artikel auszuwählen.

Der Artikeltyp ist ein Test.

Was folgendes ergibt:

image 380 x 90
image 380 x 90

Wir wiederholen noch einmal, dass es wirklich wichtig ist, einen Artikel immer auf die selbe Art und Weise zu veröffentlichen. Vor jeder Veröffentlichung muss überprüft werden, ob die notwendigen Schlagworte angegeben wurden.

-  Die Angaben zur Plattform sind nicht wirklich verbindlich (der Artikel würde trotzdem im Inhaltsverzeichnis erscheinen), aber dies würde zu einer inkohärenten Struktur der Website führen (bei einigen Artikeln wird die Plattform angegeben, bei anderen nicht). Des weiteren wird der Artikel nicht angezeigt, wenn die Artikel nach «Plattform» sortiert werden. Es ist möglich mehrere Plattformen in einem Artikel anzugeben.

-  Der Artikeltyp ist unerlässlich. Wir werden bald sehen, dass der Artikeltyp sehr häufig zur Anwendung kommen wird. Falls diese Angaben vergessen werden, kann es sein, dass der Artikel ganz einfach nicht auf der öffentlichen Website angezeigt wird. Man darf pro Artikel nur einen Artikeltyp angeben.

Erstellen Sie weitere Artikel mit verschiedenen Formaten, einige für mehrere Plattformen, je nach Artikeltyp ... Im Besonderen, versuchen Sie eine komplette Rubrik zu erstellen (mit allen verschiedenen Artikeltypen). Erweitern Sie die Rubrik «Survival Horror», damit wir die Skelette mit Rubriken testen können, die für die "echte" Website repräsentativ sind. Denken Sie auch daran, die Daten der Veröffentlichung zu modifizieren, damit wir die Anordnung der Artikel in den Rubriken testen können.

Ideal wäre es in dieser Situation, ein Maximum an Artikeln mit jeweils verschiedenen Veröffentlichungsdatum auf der gesamten Site zu erstellen.

Autor eve Publié le : Mis à jour : 26/10/12

Traductions : عربي, català, Deutsch, Español, français, italiano, Türkçe