Die «Popularität» von Artikeln

Die Aufzeichnung der Popularität, die im Folgenden erläutert wird, wurde mit SPIP 1.4 eingeführt.

Wie die Besuche ausgewertet werden

Es gibt hunderte von statistischen Methoden, um die Besuche auf einer gegebenen Site auszuwerten. Die meisten erzeugen von Stunden oder von Tagen abhängige Kurven, aus denen man ersehen kann, ob die Beliebtheit der Site «steigt» oder «fällt» und ob mehr Leute am späten Nachmittag und unter der Woche im Netz unterwegs sind als am Wochende oder nachts.

Wir verfolgen ein etwas anderes Ziel: es geht darum, jedem Artikel einen «Popularitäts»-Wert zuzuordnen, der genügend schnell eine Tendenz widerspiegelt und die Möglichkeit bietet, die Aktivität verschiedener Artikel zu vergleichen, sei es in globaler Weise über die gesamte Site in Form einer Hitparade, sei es innerhalb einer Rubrik, sei es unter den vom selben Autor verfaßten Artikeln usw.

Wir verwenden die folgende Methode (beruhigen Sie sich, Sie können diese Erklärung überspringen, wenn Sie sich in der Mathematik nicht wohlfühlen):
-  für jeden Besuch bei einem Artikel wird diesem Artikel eine bestimmte Anzahl von Punkten gutgeschrieben; 1 Punkt, wenn es sich um einen Artikel handelt, zu dem man von derselben Site über einen Link gelangt, und 2 Punkte, wenn es sich um einen «direkten Einstieg» von einer externen Site handelt (Suchmaschine, Hypertext-Link, Syndizierung...)
-  alle 10 Minuten wird der erreichte Punktestand mit einem kleinen Negativzinsfaktor multipliziert, was bewirkt, daß ein mit einem Besuch am Mittwoch um 10 Uhr 12 erworbener Punkt am nächsten Tag zur selben Zeit nur noch einen halben Punkt wert ist und am Freitag um 10 Uhr 12 nur noch einen Viertelpunkt;
-  das ganze wird auf eine Art und Weise berechnet, daß ein Artikel, der fortwährend dieselbe Anzahl x von Besuchen pro Zeiteinheit bekommt, einen stabilen Punktestand von x beibehält. Anders ausgedrückt, wenn die Besuchsfrequenz für einen Artikel konstant ist, reflektiert seine konstante Popularität genau die Anzahl von Besuchen pro Tag (zuzüglich der verdoppelten Punktezahl für die direkten Zugriffe);
-  diese Popularität kann auf zwei Arten ausgedrückt werden: die eine, die absolute Popularität («popularité_absolue»), stellt den fraglichen Punktestand dar (den Wert der Besuche pro Tag beim Artikel); die andere, die relative Popularität («popularité_relative»), einen Prozentsatz bezogen auf den Artikel der Site, der sich der größten Popularität («popularité_max») erfreut;
-  schließlich ergibt die Summe aller (absoluten) Popularitätswerte die Popularität der Site («popularité_site»); mit diesen Werten kann man die Besuchsfrequenzen zweier Sites unter SPIP vergleichen.

Schleifen und Tags

Mittels bestimmter Tags können diese Werte in den Templates beschafft und angezeigt werden. Die folgende Schleife enthält alle diese Tags:

Das meistverwendete Tag ist #POPULARITE , da es einen Prozentwert zurückgibt, der die Popularität des Artikels relativ zum populärsten Artikel der Site repräsentiert. Dies erlaubt dann eine einfache Sortierung einer Gesamt-Zusammenfassung (mit Werten von 0 bis 100). Die anderen Tags geben Absolutwerte zurück, die den Besuchern der Site nicht so viel sagen.

Anmerkung: Beachten Sie, daß die Daten in der SPIP-Datenbank als reelle Zahlen repräsentiert sind, während alle diese Tags ganzzahlige Werte zurückgeben; deshalb erhält man von sehr wenig besuchten Sites (insbesondere von Test-Sites) erheiternde Auskünfte wie:

«Dieser Artikel hat eine absolute Popularität von 1, das sind 17 % von 2. Insgesamt erhält diese Site ungefähr 5 Besuche pro Tag.»

Schließlich kann sich ein Sortier-Kriterium als nützlich erweisen: {par popularite} ; man kann es beispielsweise auf folgende Weise verwenden, um die Liste der 10 populärsten Artikel der aktuellen Rubrik anzuzeigen:

(Wenn man {id_rubrique} wegläßt, wird eine Hitparade für die ganze Site angezeigt.)

Autor wshSchlegel Publié le : Mis à jour : 26/10/12

Traductions : عربي, català, Deutsch, English, Español, français, italiano, Nederlands