Site-Syndication

Websites, die mit einem CMS [3] wie SPIP oder phpNuke produziert werden, können problemlos eine Liste der Neuerscheinungen ausgeben. Es gibt ein genormtes Format für diese Liste. SPIP stellt sie unter dem Namen «backend.php3» zur Verfügung.

Diese Datei kann automatisch ausgewertet werden, so daß man jederzeit eine Liste der Neuerscheinungen auf derartigen Websites abrufen kann. SPIP nutzt diese Möglichkeit, um auf Ihrer eigenen Website die aktuellen Artikel anderer Websites anzuzeigen.

Sie können SPIP veranlassen von jeder verlinkten Website, die eine backend-Datei anbietet, die Liste der neuesten Artikel zu laden.

SPIP ermöglicht es auf diese Weise, in jede Rubrik eine oder auch mehrere externe Websites aufzunehmen. So können Sie in jeder Rubrik eine Liste mit Links zu thematisch verwandten Websites anzeigen. (Es handelt sich nicht um eine einfache Linkliste, sondern um eine «per Fernsteuerung» automatisch erzeugte Liste der neuesten Artikel dieser «syndizierten» Websites.)

-  Auffinden der «backend.php3»-Dateien

Bei Websites, die mit SPIP produziert werden, handelt es sich um die Datei backend.php3 im Wurzelverzeichnis der Site. Gelegentlich heißt die Datei auch backend.php. Die Online-Zeitung SOWIESO hat es etwas anders gemacht. Hier finden Sie die Datei unter

  • http://http://www.sowieso.de/spip/backend.php3
  • .

    Und noch ein paar Beispiele:

  • http://rezo.net/backend.php3
  • http://www.vacarme.eu.org/backend.php3
  • http://www.vakooler.com/backend.php3
  • Für französischsprachige Websites bietet L’autre portail eine Liste solcher Dateien, auch für einige Websites, die selber über keine Backend-Dateien verfügen. Sie umfassen die von L’autre portail verlinkten Quellen und einige Sammlungen nach Themengruppen.

    -  Eine syndizierte Website hinzufügen

    Wenn Sie eine fremde Website in einer Rubrik verlinken, also ihren Namen, URL und eine Beschreibung eingeben, können Sie diese Website "syndizieren" (Eine syndizierte Site ist also verlinkte Website, deren Neuheiten von SPIP automatisch erfasst werden sollen).

    Wenn Sie die Adresse der backend-Datei herausgefunden haben, brauchen Sie sie nur in die Maske von SPIP einzutragen. Sie befindet sich in der linken Spalte der Rubrik-Seite. Bestätigen Sie Ihre Eingabe. Eine neue Seite öffnet sich und zeigt Ihnen, daß des Abruf der gewünschten Informationen geklappt hat.

    Wenn nicht nach kurzer Zeit die Inhalte der externen Website angezeigt werden, sondern die Meldung "Website nicht auffindbar" erscheint, konnte Ihr System die angegebene Datei nicht abrufen und analysieren. Hierfür kann es meherere Gründe geben:
    -  Ihr Provider verbeitet Ihnen, Dateien aus dem Netz zu laden,
    -  Sie haben den URL falsch geschrieben
    -  die externe Website hält sich nicht an die Norm für backend-Dateien,
    -  die Website ist offline. Beginnen Sie die Fehlersuche damit, die Schreibweise der URL zu überprüfen. Prüfen Sie, ob die Homepage der fraglichen Website erreichbar ist. Dann versuchen Sie, die backend-Datei einer anderen Website aus dem Netz zu laden (um sicher zugehen, dass Ihr SPIP richtig funktioniert).

    -  Automatische Verlinkung

    Die automatische Verlinkung, bei der Sie nur einen URL eingeben und SPIP alle erforderlichen Daten automatisch beschafft, eignet sich besonders gut für syndizierte Websites.

    In diesem Fall geben Sie nicht die Adresse der Homepage sondern die der backend-Datei an, damit SPIP sämtliche zur Syndikation angebotenen Informationen automatisch einlesen kann.

    -  Syndizierte Artikel

    Wenn die Syndikation funktioniert, zeigt SPIP eine Liste der neuesten Artikel der Website an. Zur <a href="./?exec=aide&aide=artsyn" class='ajax'>Verwaltung dieser Artikel gibt es eine gesonderte Seite der Online-Hilfe.

    -  Die backend-Datei Ihrer eigenen Website

    SPIP generiert die backend-Datei für Ihre Website automatisch. Sie sollten jedoch überprüfen, dass Name und Adresse Ihre Website korrekt auf der Seite Detailkonfiguration eingetragen sind.

    [3Content-Management-System, erlaubt halbautomatisches Publizieren im Internet. Inhalt, Layout und Benutzerverwaltung sind voneinander getrennt und werden mit Hilfe von Programmen in Datenbanken verwaltet.

    < Verlinkte Websites | Syndizierte Artikel >