Verbindung zu Ihrem mySQL-Server

In diesem Schritt geben Sie Informationen ein, die zum Herstellen der Verbindung mit Ihrer mySQL-Datenbank benötigt werden.

-  Adresse des Datenbankservers: Je nach Webspace-Provider lautet sie "localhost" oder ist mit der Adresse Ihrer Website ("www.ihre_website.de") identisch. Einige Provider geben Ihnen auch den Namen eines speziellen Datenbankservers.

-  Login-Name: Entspricht regelmässig dem Login-Namen, mit dem Sie sich zum Kopieren Ihrer Dateien per FTP anmelden. Ihr Provider hat Ihnen diese Information zusammen mit den Daten für Ihre mySQL-Datenbank mitgeteilt.

-  Passwort für die mySQL-Datenbank: In vielen Fällen handelt es sich um das gleiche Passwort wie bei Ihrem FTP-Zugang.

-  Diese Eingaben sind nicht beliebig. Wenn Sie Ihnen nicht vorliegen, dann hat sie Ihnen Ihr Webspace-Provider nicht mitgeteilt. Das heisst: Wenn Sie nicht genau wissen, was Sie in diese Felder eintragen müssen, können Sie die Installation von SPIP nicht fortsetzen.

-  Sie erhalten die erforderlichen Informationen von Ihrem Webspace-Provider. Sie müssen mit ihm direkt Kontakt aufnehmen (bitte fragen Sie die Entwickler von SPIP dazu nicht um Rat, wir kennen die speziellen Einstellungen für Ihren Server nicht). Manche Provider machen Ihnen diese Daten nicht per Brief oder Fax sondern auf einer Webseite zugänglich.

-  Achtung! Bei vielen Providern müssen Sie die Freischaltung Ihrer SQL-Datenbank ausdrücklich beauftragen, auch wenn sie Bestandteil Ihres Hosting-Vertrages ist. Ob das der Fall ist erfahren Sie auf den Hilfeseiten Ihres Providers oder über seine Telefon-Hotline. (Auch hier können wir Ihnen nicht weiter helfen, denn es gibt sehr viele Anbieter von Webhosting mit vollkommen unterschiedlichen Konditionen.)

< Vorspiel: Zugriffsrechte einstellen | Auswahl der Datenbank >