Multimedia Dateien einfügen

Sie können mit dem Redaktionssytem von SPIP Multimedia-Dateien in Ihre Website integrieren (Sounddateien, Videos, Texte ...).

Diese Dateien können entweder unter dem Text erscheinen oder in den Textes als Symbol bzw. Vorschaubild eingebunden werden.

Adminstratoren können ausserdem Dateien direkt ind Rubriken platzieren.

Bitte beachten Sie den Unterschied, der aus der Platzierung von Dateien resultiert: Wenn sie im Rahmen eines Artikels erscheinen, verhalten sie sich wie angehängte Dokumente (Attachments) einer e-Mail - sie sind nur über den artikel erreichbar. Wenn sie direkt in Rubriken erscheinen, werden sie zu Bestandteilen der Website, die sich wie Artikel verhalten.


Schritt 1: Dokumente auf den Server hochladen

 Dokumente für Artikel werden mit der Funktion «DOKUMENT ANFÜGEN» auf den Server geladen. In Rubriken platzieren Sie Dokumente mit «DOKUMENT IN DIESER RUBRIK VERÖFFENTLICHEN».

Beim Bearbeiten von Artikeln erscheint dieses Menü zweimal: Unten auf der Seite zu jedem Artikel und in der linken Spalte (unter den Bildern) beim Bearbeiten von Artikeln. Das Menü unter dem Artikel bietet seit SPIP 1.82 zusätzlich die Möglichkeit, Dokumente aus dem Internet zu übernehmen, ansonsten sind sie identisch. Die erweiterten Funktionen stehen nach Klick auf das kleine Dreieck in der Maske zur Verfügung.

Die entsprechende Funktion für Dokumente in Rubriken befindet sich auf der Seite zur jeweiligen Rubrik.

Bevor Sie Dokumente auf den Server laden können, müssen Sie sie auf Ihrem Rechner anlegen. Die Maske zum senden der Dokumente enthält die Angaben über zulässige Dateiformate. Es ist unbedingt erforderlich, Ihren Dokumenten die korrekte Namenserweiterung zu geben (z.B. «xxxxxx.mp3» )für eine MP3-Datei. Bei Dateien mit unbekanntem oder unzulässigem Typ bietet SPIP ab Version 1.82 an, sie automatisch in eine ZIP-Datei umzuwandeln und in diesem Format zu speichern.

Die Maske zum Hochladen von Dokumenten ähnelt weitgehend der Maske zum Bilder-Upload: Mit der Schaltfläche «Datei», «File», «Suchen», oder «Browse» (je nach Webbrowser) öffnen Sie ein Fenster, in dem Sie das gewünschte Bild auswählen können. Danach klicken Sie auf «hochladen» um das Bild zu übertragen. Achtung - je nach Bildgrösse kann die Übertragung mehr oder weniger Zeit benötigen. Es kann auch vorkommen, dass Ihr Webhoster das Hochladen von grossen Dateien per Webbrowser gesperrt hat. Dann können Sie diese Dateien per FTP hochladen und in SPIP verwalten.


Schritt 2: Informationen und Icons

 Wenn die Datei auf dem Server gespeichert wurde, erscheint ein Kasten mit Informationen. Hier können mehrere Vorgänge gesteuert werden:

-  Vorschaubilder

Dieses Thema ist sehr wichtig: Im Unterschied zu Bildern, die direkt in den Text eingefügt werden, erscheinen Dokumente nicht selber, sondern werden durch ein Icon symbolisiert. Ein Besucher Ihrer Website muss darauf klicken, wenn er sich das jeweilige Dokument ansehen möchte.

Im oberen Teil des Info-Kastens können Sie das Icon für Ihr Dokument auswählen. Sie können ein Standard-Icon verwenden oder ein selbst gewähltes hochladen.

Das Standard-Icon wird vom System automatisch je nach Dateityp gewählt. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass alle Dokumente vom gleichen Typ auf Ihrer Website mit dem gleichen Symbol dargestellt werden.

Wenn Sie ein indiviuelles Icon für eine Datei hochladen (es sollte ein kleines Bild sein und muss vom Typ GIF, JPG oder PNG ), erscheint es an Stelle des Standard-Icons und kann mit einem Klick auf «Icon löschen» wieder entfernt werden. Dann wird wieder das Standard-Icon verwendet.

-  Auf der Seite zum Bearbeiten Ihrer Artikel werden die «Codeschnipsel» zum Einfügen von Dokumenten in den Text ebenso angezeigt, wie die zum Einfügen von Bildern.

-  Im unteren Teil können Sie Ihrem Dokument einen Titel und eine Beschreibung geben. Format und Dateigrösse brauchen Sie nicht einzutragen, den diese Angaben werden automaisch von SPIP generiert.

-  Mit dem Link «Dokument löschen» entfernen Sie überflüssige Dokumente. Achtung: Ungewünschte Dokumente müssen unbedingt hier gelöscht werden, weil sie anderenfalls im öffentlichen Bereich der Website angezeigt werden.

-  Für Dokumente, die Rubriken zugeordnet worden sind, kann das Veröffentlichungsdatum auf die gleiche Art geändert werden wie bei Artikeln und Meldungen. Wenn diese Einstellungen erledigt sind, erscheint das Dokument sofort im öffentlichen Bereich. Anders als Artikeln und Meldungen braucht es nicht freigeschaltet zu werden.


Schritt 3: Dokumente in Text von Artikel einfügen

Dokumente, die Artikeln zugeordnet worden sind (Schritt 1 und 2 weiter oben), erscheinen automatisch in einer Liste unter dem jeweiligen Text.

Sie können die Icons, welche Dokumente symbolisieren, auch mitten in Ihren Text einfügen. Ihr Artikel enthält dann klickbare Bilder innerhalb des textes.

Die Methode ist hier genau die gleiche wie beim einfügen von Bildern, mit dem Unterschied, dass hinter den Icons ein Link liegt und man sie anklicken kann. Fügen Sie Codeschnipsel im Format <imgxx|yy> oder <docxx|yy> ein, je nachdem ob Sie nur das Icon oder Titel und Beschreibung einfügen wollen.

Achtung: Dokumente, die in den Text eingefügt wurden, erscheinen nicht mehr in der Liste unter dem Text. Es gibt also zwei Arten, wie Dokumente zu Artikeln angezeigt werden können: Im Text (als klickbares Icon) und unter dem Text nach der Zeile «beigefügte Dokumente».


Sonderfall: Video- und Tondokumente

Manche Formate eignen sich dazu, direkt in einer HTML-Seite angezeigt zu werden (z.B. ein Video, dass innerhalb der Seite angezeigt wird).

Wenn Sie solche Dokumente nicht als Icon sondern als Mulimedia-Element in Ihren Artikel integrieren wollen, müssen Sie die gewünschte Anzeigegrösse angeben: Höhe und Breite grösser als 0 (bei Tondokumenten wählt man die gewünschte Breite des Steuerelements und eine geringe Höhe, z.B. 28 Pixel).

Achtung: Diese Eingabefelder werden nur bei Dateitypen angezeigt, die SPIP automatisch in Artikel einbetten kann (insbesondere AVI, Quicktime, Real und Flash).

Nachdem Sie diese Angaben gemacht haben, bietet SPIP Ihnen einen Codeschnipsel zum einfügen in Ihren Text an. Er hat das Format <embxx|yy> (Eselsbrücke: «embed»).

Wenn Sie sich mit diesen Dateitypen gut auskennen, können Sie weitere Parameter angeben, etwa:

< Bilder in den Text einfügen | Dateien per FTP hochladen >